Was hilft gegen Pigmentierungen und Altersflecke?

Geh doch weg, du blöder Fleck!

Braune Flecken auf der Haut sind ein zunehmendes Problem. Häufen sich die braunen Punkte, kann das eine Frau ziemlich unglücklich machen. Ein paar Pünktchen auf der Nase sind für junge Frauen nicht tragisch. Zu viele davon oder gar größere Flecken können dagegen als ernsthafte Makel angesehen werden. Bei fast jeder Frau über 40 schlägt der Fleckenteufel zu. Besonders an leicht exponierten Stellen wie Stirn, Nase, Wangen, Oberlippe, Dekolleté, dem Handrücken und den Armen bilden sich gelbliche bis bräunliche Flecke.


Was ist zu tun?

Dermatologen raten: Die Flecken erst gar nicht entstehen lassen. Egal wie intensiv die Sonne strahlt, ein hoher Lichtschutzfaktor ist das oberste Gebot. Anfangs kann man leichte Pigmentierung mit einem Peeling beeinflussen, später hilft das nicht mehr.


 

Alt

Kosmetische Hilfe

Flecke lassen sich recht gut behandeln. Faustregel: Je jünger und frischer sie sind, desto besser lassen sie sich beeinflussen. Gute Wirkung verspricht eine Kombination von milder Hautschälung und enzymatischer Dermabration im Kosmetikinstitut. Zu Hause ist dann über ein paar Wochen hinweg ein Spezialkosmetikum zu verwenden, die sogenannte Melano Antispot Cream. Viele Kosmetikstudio acl-Partnerinnen haben sich auf die Behandlung von Pigment- und Altersflecke spezialisiert. Ausgeprägte Altersflecke brauchen meist 12-15 Spezialbehandlungen.


Selenwerte testen lassen

Altersflecke deuten auf einen erheblichen Selenmangel hin. Selen ist ein wichtiges Antioxidant zum Schutz vor freien Radikalen. Bei Selenmangel sind Herz und andere Organe dem Angriff dieser aggressiven Moleküle ausgesetzt. Die Attacken können Gewebe und Zellen des Zielorgans enorm schädigen. Die dabei anfallenden "Abfallstoffe" werden zum Teil in der Haut "deponiert". Wer vermehrt braune Flecke an Händen oder im Gesicht entdeckt, sollte diese Alarmzeichen oder Hilferufe des Körpers nicht ignorieren. Möglichst sofort beim Arzt einen Bluttest auf Selen machen.


Helfen Selentabletten?

Manchmal, wenn der Arzt die richtige Dosierung kennt. Besser ist, seine Nahrung selenhaltig umzustellen. Gute Selenlieferanten sind Kokosflocken, Hafer, Dinkel, Steinpilz, Paranuss, Bückling. Isst man davon jeden Tag, freut sich das Herz und die Chance der Rückbildung von braunen Flecken über 2-3 Jahre hinweg ist nicht unrealistisch.


Flecke lassen sich recht gut behandeln. Faustregel: Je jünger und frischer sie sind, desto besser lassen sie sich beeinflussen. Gute Wirkung verspricht eine Kombination von milder Hautschälung und enzymatischer Dermabration im Kosmetikinstitut. Zu Hause ist dann über ein paar Wochen hinweg ein Spezialkosmetikum zu verwenden, die sogenannte Melano Antispot Cream. Viele Kosmetikstudio acl-Partnerinnen haben sich auf die Behandlung von Pigment- und Altersflecke spezialisiert. Ausgeprägte Altersflecke brauchen meist 12-15 Spezialbehandlungen.


Alt

Rollkommando gegen Cellulite

Die große Sorge vieler Frauen ist die Orangenhaut. Acht von zehn Frauen jenseits der 40 fühlen sich betroffen. Bewegungsmangel, hormonelle Veränderungen und ungünstige Ernährungsfette können den Stoffwechsel im Gewebe einschränken. Jetzt staut sich Gewebeflüssigkeit, auch der Abtransport verbrauchter Stoffe wird eingeschränkt. Nach und nach entstehen so die gefürchteten Dellen.

Sehr positiv dagegen wirkt die Durchblutung im Bereich von Po und Oberschenkeln mit dem Fettschocker. Äußerst wirksam zeigt sich das „Durchpflügen“ der betroffenen Stellen mit starkem Druck. Dabei werden Anti-Cellulitestoffe wie Coffein, Vitamin E, Grüntee-Anteile und Elastin ziemlich robust in die Haut gerollt. Der Mehrfacheffekt: Die intensive Massage aktiviert die Durchblutung rund um die Dellen und verbessert den Lymphfluss. Das Gewebe bleibt geschmeidig.

Beste Wirkung wird durch zweimal tägliche Anwendung erzielt. 


Alt

Beauty-TIPP: Gold für die Haut!

Sie gehören seit jeher zur Domäne des Kosmetikinstituts. Wirkstoffampullen mit wertvollen Ingredienzien in einer Glasphiole. Eine feine Sache für den Teint ist Gold – hygienisch verpackt und frisch aus der Ampulle aufgetragen. Durch seine energetische Ladung stimuliert Gold den Lymphfluss und stabilisiert das Gesicht. Gold kann in die Hautoberfläche penetrieren und sehr gut Feuchtigkeit speichern.